Aktuelles

Chemotherapie bei Kleintieren

Chemotherapie bei Kleintieren

Branchenlösung Tierarztpraxis

Sicherer Umgang mit Zytostatika in der Veterinärmedizin

Bei der Behandlung von Kleintieren mit CMR-Arzneimitteln (z.B. Zytostatika) gelten für das Personal die gleichen Sicherheitsmaßnahmen wie in der Humanmedizin.

Die Gefährdungsbeurteilung:

Der Tierarzt / Betreiber muss zunächst eine Gefährdungsbeurteilung durchführen.

Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Element des betrieblichen Arbeitsschutzes und bildet eine wesentliche Grundlage für die Ableitung zielgerichteter Arbeitsschutzmaßnahmen.

Dabei ist zu berücksichtigen, das Zytostatika selbst in sehr geringen Mengen (Mikrogramm (10 -6 ) und Nanogramm (10 -9 )) toxisch wirken. Aufgrund der Gefährdungsbeurteilung muss der Arbeitgeber dem Mitarbeiter dann geeignete PSA zur Verfügung stellen, und diese ist zwingend durch den Arbeitnehmer zu verwenden.

 

Schutzmaßnahmen in der Veterinärmedizin hier

Diese Website verwendet den Webanalysedienst "Google Analytics" und damit verbundene Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich hiermit einverstanden.   Datenschutzerklärung   Analytics deaktivieren