Dermagrip Ultra LT - Chemikalienschutzhandschuhe (240mm) mit SafeDon-System PSA

Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT im SafeDon Spendersystem
  • CE-Zeichen 0086
  • Schutz gegen mikrobiologische Gefahren
  • Schutz gegen Chemische Gefahren
  • Schutz gegen mechanische Gefahren beim BERNER Manu N
  • Latex frei

Dermagrip Ultra LT - Chemikalienschutzhandschuhe (240mm) mit SafeDon-System

für Handlingsarbeiten mit Zytostatika in Onkologischen Praxen, bei Lagerarbeiten im Zyto-Bereich, und für die Arbeit mit biologischen Arbeitsstoffen

Bestellinfo | Dermagrip Ultra LT mit Safedon System ‒ Farbe Hellblau

Größe S (6) M (7) L (8) XL (9)
Artikel-Nr. (200er Box) 100176 100177 100178 100179
Artikel-Nr. (8x 50er Box) 5011 5016 5021 5026


Produkthighlights Dermagrip Ultra LT

  • Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT MusterPersönliche Schutzausrüstung (PSA) der höchsten Kategorie III gemäß EG-Richtlinie 89/686/EWG, DIN EN 374:2003 Teil 1-3, DIN EN 388:2003 und DIN EN 420:2003 
  • Baumustergeprüft und zertifiziert
  • Umfangreiche Penetrations- und Permeationsprüfungen gemäß DIN EN 374:2003
  • Latexfrei
  • Allergenarm (keine Allergene nachweisbar)
  • Besonders dünne  Nitril-Komposition 
  • Puderfrei
  • Optimale Griffsicherheit
  • Gutes Tastgefühl (Fingerfertigkeit: höchste Stufe 5) 
  • Zusätzlich geprüft als medizinischer Handschuh gemäß EN 455
  • Auch als Untersuchungshandschuh gemäß ASTM D 6319 getestet
  • Länge 240 mm
  • Platzsparend: Die Spenderbox enthält 250 Handschuhe
  • Nur unsteril verfügbar
  • Farbe: hellblau


Nitril Chemikalienschutzhandschuh mit neuem Spendersystem SafeDon!

Der Nitril Schutzhandschuh "Dermagrip Ultra LT" wurde als PSA (Persönliche Schutzausrüstung) der höchsten Kategorie III speziell für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen entwickelt.

Chemikalienschutzhandschuhe optimal geeignet für:

  • Lagerbereich und Transportarbeiten in der Zytostatika-Apotheke und dem Zytostatika-Herstellbetrieb
  • Zytobereich, für alle Vorbereitungs- und Zureicherarbeiten 
  • Onkologische Stationen und in onkologischen Praxen
  • Krankenhäuser
  • Bio-Labore, bei der Arbeit mit biologischen Arbeitsstoffen (z.B. Pilzsporen, Bakterien, Viren)
  • Tierarztpraxen
  • Allen Labore, in denen der Einsatz von Schutzhandschuhen notwendig ist

 

Eigenschaften Schutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT

Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LTDer besonders dünne Nitril Schutzhandschuh in 240 mm Länge ist ein vollwertiger Chemikalienschutzhandschuh (Erlenmeyerkolben-Symbol gemäß der europäischen Norm EN 374-3). Um das Anziehen zu erleichtern, ist die Innenseite des Schutzhandschuhs besonders glatt. Die Außenseite ist polymerbeschichtet und strukturiert, um sicheren Halt auch bei glatten Oberflächen zu garantieren.

Der Dermagrip Ultra LT verfügt über Permeationsprüfungen (Durchdringung auf molekularer Ebene) für verschiedene Industrie-Chemikalien und Zytostatika. 

Getestete Zytostatika: Carmustin, Cisplatin, Cyclophosphamid, 5-Fluorouracil, Carboplatin, Daunorubicin, Doxorubicin chlorhydrat, Etoposid, Paclitaxel, Thiotepa, Dacarbazine, Ifosfamid, Mitoxantron, Vincristin und Mitomycim.

Nähere Informationen zu den Permeationszeiten entnehmen Sie bitte der Produktinformation Chemikalienschutzhandschuhe Dermangrip Ultra LT.

Zusätzlich zu den Eigenschaften als Schutzhandschuh entspricht der Dermangrip Ultra LT auch der europäischen Norm EN 455 für medizinische Handschuhe und der amerikanischen Norm ASTM D 6319 für Untersuchungshandschuhe.


SafeDon-Spendersystem - Weniger Kontaminationen durch intelligentes Entnahmeysytem

Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT mit Safedon SpendersystemNeu ist das patentierte Spendersystem SafeDon, bei dem die Schutzhandschuhe grundsätzlich mit der Stulpe zuerst entnommen werden.

Die praktische Wandhalterung gibt es als für ein oder drei Spenderboxen. So haben Sie immer die wichtigsten Größen griffbereit.

Bei der Handschuh-Entnahme aus üblichen unsterilen Spendersystemen können zahlreiche Kontaminationen entstehen. Die Handschuhe werden bei der Entnahme im Hand- oder Fingerbereich angefasst und so potentiell kontaminiert.

Ein bekanntes Problem:

Sobald eine unsterile Spenderbox zu 60-70% geleert wurde, werden bei der Entnahme mehrere Handschuhe entnommen. Diese werden dann in die Box zurückgesteckt und sind bereits kontaminiert. 

Kontaminationsgefahr beim bekannten Spendersystem

Unsterile Handschuh Spendersysteme | Chemikalienschutzhandschuhe

Ähnlich wie bei Spenderboxen aus dem Kosmetikbereich sind die Handschuhe im Spenderkarton speziell gefaltet und bieten grundsätzlich nur einen Schutzhandschuh zur Zeit. Untersuchungen haben ergeben, das durch das Spendersystem SafeDon die Kontaminationen beim Anziehen der unsterilen Handschuhe um bis zu 96% gegenüber herkömmlichen Spendersystemen reduziert werden können.
Lesen Sie zu diesem Thema auch den Fachartikel des Journal of Hospital Infection.

Verringerte Kontaminationsgefahr ​beim SafeDon- Spendersystem

Chemikalienschutzhandschuhe mit SafeDon-Spendersystem - Vermeidung von Kontaminationen

 

 

 

Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT mit SafeDon-System - Mehr Details im Video


Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT - Weiterführende Informationen

  • Latexfrei! Der Schutzhandschuh Dermagrip Ultra LT ist für Personen mit Latex-Allergien und für den Einsatz in "latexfreien Zonen" geeignet.
     
  • Im biologischen Bereich auch zum Schutz z.B. vor den Vogelgrippe-Virus A/H5N1 und deren Varianten sowie der Mexikogrippe A/H1N1. Desweiteren zum Schutz vor Milzbrand - Erregern ( Anthrax ) und ähnlichen biologischen Arbeitsstoffen geeignet. 

Chemikalienschutzhandschuhe Dermagrip Ultra LT Muster anfordern

 

 

  • CE-Zeichen 0086

    CE-Zeichen 0086

    EG-Richtlinienkonformitätszeichen basierend auf einer EG-Baumusterprüfung, Zertifizierung und Überwachung durch die benannte Stelle 0086:
    BSI - British Standards Institute
    Maylands Avenue
    Hemel Hempstead
    GB-Hertfordshire
    Great Britain

  • Schutz gegen mikrobiologische Gefahren

    Schutz gegen mikrobiologische Gefahren

    Kennzeichnung für den Schutz gegen mikrobiologische Gefahren gem. DIN EN 374.-2.

  • Schutz gegen Chemische Gefahren

    Schutz gegen Chemische Gefahren

    Kennzeichnung für den Schutz gegen chemische Gefahren gem. DIN EN 374. Dies gilt insbesondere für Chemikalienschutzhandschuhe speziell für den Umgang mit CMR-Arzneimitteln (z. B. Zytostatika).

  • Schutz gegen mechanische Gefahren beim BERNER Manu N

    Schutz gegen mechanische Gefahren beim BERNER Manu N

    Kennzeichnung für den Schutz gegen mechanische Gefahren wie Abrieb-, Schnitt-, Weiterreiß- und Durchstichfestigkeit gem. EN 388 für den Nitril-Handschuh BERNER Manu N

  • Latex frei

    Latex frei

    Produkt und/oder Verpackung ist frei von Latex.

_gaq.push(['_setPageGroup', 2, 'Schutzhandschuhe']);
Diese Website verwendet den Webanalysedienst "Google Analytics" und damit verbundene Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich hiermit einverstanden.   Datenschutzerklärung   Analytics deaktivieren