Archiv: Meldungen

Maximale Sicherheit durch praxisnahe Fortbildung

Maximale Sicherheit durch praxisnahe Fortbildung

Dieses Praxisseminar basiert auf einem seit 12 Jahren bewährten Konzept und vermittelt Ihnen die sichere Handhabung von CMR-Arzneimitteln (z.B. Zytostatika, Virustatika). Neben theoretischen Aspekten werden in einem umfassenden Praxisteil an verschiedenen Arbeitsplätzen zahlreiche Fragestellungen behandelt.

Sicherheitstraining Zytostatika

März 2007 bereits ausgebucht - sichern Sie sich jetzt Ihre Plätze für September 2007

Teilnehmerkreis:
Apotheker, Ärzte, PTA, MTA, Sicherheitsbeauftragte, Pflegepersonal, Technisches Personal, Überwachungspersonal, Laborplaner, Laborleiter.

Veranstaltungsziel:
Sichere Handhabung von CMR-Arzneimitteln (z.B. Zytostatika, Virustatika).

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung. Das Praxisseminar ist als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung von der Apothekerkammer Hamburg anerkannt (15 Punkte).

Ort und Termine:
Hamburg

09. - 10. März 2007 - Ausgebucht
21. - 22. September 2007

geplante Termine für 2008:
11. - 12. April 2008
07. - 08. November 2008

Anmeldung:
Per Post, Fax oder formlos per E-Mail unter Angabe von:
Veranstaltungstitel und -datum, Vor- und Nachname, Funktion, Adresse, Telefon und E--Mail.
Weitere Informationen können Sie unserem Flyer entnehmen (PDF Download), oder senden Sie eine E-Mail an das Produktmanagement.

Referenten:
Diese Veranstaltung findet in enger Kooperation und z.T. mit Referenten der folgenden Institutionen statt:

  • TÜV Nord Cert GmbH
  • BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege)
  • IUTA e.V. (Institut für Energie und Umwelttechnik)
  • ADKA e.V. (Bundesverband deutscher Krankenhausapotheker)
  • VZA e.V. (Verband der zytostatikaherstellenden Apotheker und Apothekerinnnen mit Sterillabor in öffentlichen Apotheken)
  • Normengremien DIN 12980 und DIN EN 12469
  • ars pharmaceutica Gesellschaft für klinisches Wissenschaftsmanagement und Softwarelösungen mbH

Programm:
2-Tages-Seminar

Im Theoretischen Teil werden folgende Aspekte behandelt:

  • Rechtliche Grundlagen für Gefahrstoffe und Arzneimittel: Was gilt es zu beachten?
  • Pharmazeutische Aspekte: Arzneimittelwirkung, aseptische Herstellung von toxischen Parenteralia etc.
  • Sicherheitswerkbänke: Funktion, Unterschiede, Klassifizierung, Filter, Filterwechsel, Um- und Fortluftverfahren etc.
  • Service: Prüfung, Wartung bis zur Reinraumvalidierung
  • Entsorgung: Abfälle, Filterwechsel, Klassifizierung etc.
  • Wischprobenverfahren: Wo und wie findet man Zytostatika?
  • GMP-gerechtes Aptohekenlabor: A in B, C oder D - was ist notwendig?
  • Persönliche Schutzausrüstung: Was ist wichtig?
  • Notfallsituation: Wie ist das korrekte Verhalten bei unbeabsichtigter Freisetzung?
  • Forschung: Was bringt die Zukunft?

Beim Praktikum werden an verschiedenen Arbeitsplätzen in Kleingruppenarbeit folgende Themen behandelt:

  • Visualisierung mittels Rauchversuchen in einer Sicherheitswerkbank: Wann ist der sichere und wann der nicht sichere Betriebszustand?
  • Prüfung einer Sicherheitswerkbank: Was ist wichtig und vorgeschrieben?
  • Aseptisches Herstellen: Praktisches Arbeiten nach GMP-Richtlinie - wie geht das?
  • EDV-gestütztes Herstellen: Volumen- oder masseorientiert?
  • Verhalten in Notfallsituationen: Anwendung von SpillKit's?
  • Wischprobenmonitoring: Wie und wo muss gewischt werden?
  • Demo: Filterzerkleinerung im Unterdruckzelt bei Altgeräten

Teilnahmebedingungen

Teilnahmegebühr
550,- Euro zzgl. MwSt. pro Person (inkl. Seminarunterlagen, Pausengetränken und Verpflegung sowie Arbeitsmaterial).

Anmeldung
Sie können sich per Post, Fax (Anmeldeformular Flyer) oder formlos per E-Mail Anmeldung. Die Anmeldung soll bis spätestens 3 Wochen vor dem Veranstaltungstermin erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Annahme der Anmeldung erfolgt nach Eingang des Teilnahmebetrages.

Stornierung
Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Für Stornierungen bis zu 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- Euro erhoben, bei späterer Stornierung erfolgt keine Rückerstattung. Bei Absage des Seminars durch den Veranstalter z.B. durch Erkrankung oder unzureichende Anzahl an Teilnehmern wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet, weitere Ansprüche werden ausgeschlossen.

Rechnung
Nach Eingang der Anmeldung wird die Rechnung, die zugleich Anmeldebestätigung ist, mit der Post zugesandt.

Veranstaltungsort und Unterkunft
Mit der Anmeldung erhalten Sie eine Mitteilung über das gut zu erreichende Tagungshotel. Für Übernachtungen ist ein Kontingent an Zimmern reserviert (Veranstaltung in 2006: bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, Veranstaltungen in 2007: bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn). Wir bitten Hotelübernachtungen selbst zu buchen.

Bilder

  • Praxisseminar Sicherheitstraining Zytostatika
  • Service und Prüfung
  • Notfallsituation
  • Rauchversuche
  • EDV-gestütztes Herstellen
  • Sicherheitswerkbank
  • Entsorgung
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Aseptisches Herstellen

PDF-Dateien

Zur Ansicht benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.